Mit einem Paukenschlag in die Saison 2014

 

Wie jedes Jahr eröffnete das Unihockeyteam SV Bergdietikon mit dem Turnier im Städchen Zofingen die neue Saison. Unser Ziel war, den letztjährigen dritten Platz wiederum zu erreichen. Letzten Samstag, 11.01.14, war es dann soweit. Die Anspannung war deutlich spürbar, weiss man doch vor dem ersten Match nie ganz genau, ob die Tagesform stimmt. Die Unsicherheit war unbegründet, fanden wir doch schnell zu unserem Spiel und konnten die Gegner in der Vorrunde meistens bezwingen. So reichte es nach vier Siegen und einer Niederlage für die Finalrunde. Spätestens jetzt war der Ehrgeiz geweckt. Da als Preis wiederum Bündnerfleisch und Stadtwein lockte, hatte die Einnahme von Bananen und Traubenzucker oberste Priorität. So liessen wir in der Finalrunde gegen Aarburg und Zofingen nichts mehr anbrennen. Das gesteckte Ziel haben wir mit dem ersten Platz übertroffen.

 

Für die weiteren Turniere ( 21.2.14: Kreisspielwoche Obersiggenthal und 15.3.14: Kant. Unihockeyturnier  Würenlos) wird uns dieser Erfolg sicher das nötige Selbstvertrauen geben.

 

Als Ueberraschung erschien Mark Wolf, langjähriger Nationaltorhüter im Unihockey und Ehemann von Edith Hunkeler mit Töchterchen Elin am Turnier. Da ich ihn persönlich kenne, habe ich ihn gebeten, das Unihockeyteam SV Bergdietikon einmal zu besuchen. Da er ganz in der Nähe wohnhaft ist, hat er mir diesen Wunsch gerne erfüllt.

 

                                                                               Peter Brücker