Eidgenössisches Turnfest Aarau - Aktive

Eine Woche später, am Freitag, 21. Juni 2019, kamen nun auch die Aktiven in den Genuss sich am Turnfest in Aarau auszutoben und ihr Können unter Beweis zu stellen. Auf dem Tagesprogramm standen Fachtest, Stufenbarren, Pendelstafette, Sprint, Steinheben, Schleuderball und Hochsprung.

Besonders stolz sind wir dabei auf unsere Athletinnen und unser Athlet an den Geräten, welche zwei Wochen vor dem Auftritt eine verletzte Turnerin im Programm ersetzen mussten, aber dennoch im Stufenbarren die Note 8.70 zu erturnten – UND DAS AN EINEM EIDGENÖSSISCHEN!! Wir sind extrem stolz 😊

Das Programm meinte es gut mit ihnen, denn um 13:24 fand bereits die letzte Disziplin statt und so blieb noch genügend Zeit den Sportverein Killwangen beim Schleuderball und den Sportverein Wettingen beim Sprung anzufanen und anderen Vereinen bei ihren Auftritten zuzusehen. Nach dem Abendessen, einer wohlverdienten Dusche und dem obligaten Gruppenfoto machten sie sich auf zum Festgelände um gemeinsam den Abend ausklingen zu lassen. Das Gelände hat sich mittlerweile mit gutgelaunten, tanzlustigen und durstigen Sportlerinnen und Sportlern gefüllt was den Abend umso unvergesslicher machte 😊

Am Samstag standen für die Aktiven keine weiteren Disziplinen mehr an, so konnte der Tag genutzt werden sich von den Strapazen der Wettkämpfe des Vortags zu erholen, sowie sich durch die Auftritte anderer Vereine inspirieren zu lassen. Beispielsweise der grandiose Auftritt von Selina mit dem Ropeskipping Swiss ShowTeam oder der farbenfrohe und abwechslungsreiche Festumzug.

Am Sonntag war es bereits wieder an der Zeit die Zelte abzubauen und abzureisen. In bester Stimmung stiegen die Aktiven in Aarau in den Zug und wurden bei der Ankunft am Bahnhof Dietikon von den Aktivmitgliedern des Vereins herzlichst willkommen geheissen und anschliessend nach Bergdietikon begleitet. Beim Restaurant Bergli erwartete unsere Athletinnen und Athleten bereits die nächste Überraschung: Ein herzlicher Empfang der Dorfgemeinschaft, Trachtengruppe, Feuerwehr, Gemeinde und dem Schützenverein. Da fühlt man sich doch gleich Zuhause angekommen. Gemeinsam wurde auf ein erfolgreiches und unfallfreies Turnfest angestossen und gefeiert 😊

 

Sascha Spörri